Sports

Die Premier League ändert die Regeln – und nähert sich so anderen Topligen an


Fünf Auswechslungen: Am Montag tagt die „Worldwide Soccer Asscociation“ (IFAB) in Doha. Laut “BBC” ganz oben auf der Tagesordnung: Auch in der Premier League sollen künftig fünf Auswechselspieler erlaubt sein. Ähnlich wie in den anderen europäischen Topligen dürfen die Coach ihre drei Wechselunterbrechungen dann fortan nutzen, um fünf, statt nur drei neue Spieler einzuwechseln.

Die Premier League im Information-Feed

Kurz, kompakt, übersichtlich

 

Warum nicht schon früher? Die Regeländerung wurde bereits im Mai 2020 wegen der Covid-19-Pandemie eingeführt, die Premier League kehrte jedoch als einzige Topliga in der folgenden Saison zu den gewohnten drei Auswechslungen professional Spiel zurück. Denn: Kleine Vereine waren der Meinung, dass die Regel Mannschaften mit größeren Kadern einen unfairen Vorteil verschaffen würde.

Roboter-Abseits: Neben der überarbeiteten Wechselregel will die IFAB in Doha auch eine halbautomatische Abseitstechnologie besprechen. Diese könnte bereits bei der WM 2022 in Katar zum Einsatz kommen. Die Technik nutzt zehn Spezialkameras und mehrere Fernsehkameras, um im Bruchteil einer Sekunde eine Abseitssituation zu entscheiden.



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.