Sports

Bayern schüttelt Pokal-Frust mit furiosem Kantersieg ab – doch der Schein trügt


5:2-Erfolg gegen Union Berlin: Bayern schüttelt Pokal-Frust mit furiosem Kantersieg ab – doch der Schein trügt

Der FC Bayern ballert sich gegen Union Berlin den Frust von der Seele. Die Münchner erzielen dabei fünf Tore – die Krise nach dem Debakel in Mönchengladbach scheint beseitigt. Doch der Schein trügt, denn die Nagelsmann-Elf offenbart erneut ungewohnte Schwächen.

Für Links auf dieser Seite erhält FOCUS Online ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit gekennzeichnete. Mehr Infos

Jeder einzelne Treffer gegen Union Berlin muss Balsam für die Seelen der Münchner Spieler gewesen sein. Wie hoch der Druck auf die im DFB-Pokal gedemütigte Nagelsmann-Truppe wirklich war, konnte man nach jedem der fünf Tore sehen.

Die Bayern jubelten plakativ im Kollektiv und schrien dabei mit geballten Fäusten lautstark durch das Stadion “An der Alten Försterei”. Es war ein klares Zeichen an ganz Fußball-Deutschland: Mia san wieder Mia. 

Bayern wirbelt in der Offensive, doch die Schwachstellen sind offensichtlich

Doch entspricht das auch der Wahrheit? Die von Co-Trainer Dino Toppmöller geführte Mannschaft wirbelte in der ersten Halbzeit zwar teilweise unnachahmlich in der Offensive, konnte ihre Schwachstellen in der Defensive aber keineswegs kaschieren.

Gerade zu Beginn des zweiten Durchgangs, als die Berliner druckvoll aus der Kabine kamen, um der Partie (1:3 zu diesem Zeitpunkt) noch einmal Spannung zu verleihen, sah sich der Rekordmeister einer Angriffswelle ausgesetzt, die den Betrachter doch ein bisschen an das Übel gegen Gladbach erinnerte.

Die nun physisch starken Gastgeber kamen mit schnellen Pässen und lobenswertem Flügelspiel immer wieder recht simpel zu gefährlichen Abschlüssen. Bayerns Viererkette offenbarte bei den Laufduellen zwischenzeitlich genauso große Schwächen wie beim Positionsspiel – alleine zwischen der 51. und der 58. Minute musste Torwart Neuer viermal entscheidend eingreifen. Der 4:1-Treffer von Coman (60.) war zu diesem Zeitpunkt mehr als schmeichelhaft.

Müller: Haben teilweise “nicht mehr die innere Ruhe gefunden”

Thomas Müller musste im Anschluss der Partie zugestehen, dass man sich zwischenzeitlich auf das Powerplay der Berliner “eingelassen und nicht mehr die innere Ruhe gefunden” habe. Sky-Experte Didi Hamann analysierte, dass es die Nagelsmann-Elf hätte “einfacher haben können, aber hinten sind sie weiter offen und anfällig”.

Offen und anfällig – das passt eigentlich nicht zu Bayerns Defensive. In den ersten neun Bundesliga-Spielen kassierten die Münchner lediglich acht Gegentreffer – nun sind es sieben in vier Tagen. Nach dem 0:5 gegen Gladbach beorderte Trainer Nagelsmann Josip Stanisic (für Benjamin Pavard) und Niklas Süle (für Dayot Upamecano) gegen Union in die Startelf, doch eine positiver Effekt blieb aus.

Co-Trainer Toppmüller: “Da hatten wir das Quäntchen Glück”

Besorgniserregend dürfte aus Sicht aller Bayern-Fans vor allem die Tatsache sein, dass die Münchner – wie bereits gegen Gladbach – aufgrund des Powerplays des Gegners teilweise in einen Zustand der defensiven Machtlosigkeit geraten. Ein Zustand, den die Nagelsmann-Elf üblichweise bei ihren Kontrahenten auslöst und nicht am eigenen Leib zu spüren bekommt.

Rasches und direktes Umschaltspiel mit zügigem Überbrücken der Mittelfeld-Kette und schnelle Abschlüsse in der Offensive: Diese zwei Maßnahmen reichen bereits, um die “Nonplusultra”-Bayern, wie Gladbach-Trainer Adi Hütter die Münchner vor dem Pokal-Spiel taufte, vor große Probleme zu stellen.

Bayerns Co-Trainer Dino Toppmöller gestand nach der Partie, dass sich seine Mannschaft “in der Phase, in der Union das Spiel in der Hand hatte”, auch über ein “Quäntchen Glück” freuen durfte. Worte, die Chef-Coach Nagelsmann bestimmt nicht zufriedenstellen dürften.

Sky Ticket – Die Heimat der Bundesliga (Anzeige)

Die Samstagsspiele der 1. Bundesliga, alle Spiele der 2. Bundesliga, Premier League

Alles LIVE und monatlich kündbar

Im Video: Als Kerner Kimmich aufs Korn nimmt, entfährt Illner: “Das tat weh”

 

blk

 

Anzeige

 
 



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.